23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte by Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang

By Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang

Beschäftigungsangebote, abgestimmt auf die Bedürfnisse Demenzerkrankter, in Einrichtungen zu organisieren und regelmäßig anzubieten, kostet nicht nur Ressourcen, sondern auch Ideen. Das Anleitungsbuch für Gruppenleiter in der Demenzbetreuung bietet 23 komplett vorbereitete Stundenkonzepte zu unterschiedlichen Themen, wie z.B. Freude, Familie, Tod, Kindheit, Essen, Arbeit. Durch die detaillierte Anleitung der einzelnen Beschäftigungsstunden benötigt die Gruppenleitung keine Vorkenntnisse, sondern kann sofort passende Stundenkonzepte in der Beschäftigung mit Demenzerkrankten ausprobieren. Die neuartige Methode der Validierenden Aktivierung wurde aus der Praxis heraus entwickelt. Sie nutzt Elemente der Biografiearbeit und der Validation und hat sich in der Betreuung von Menschen mit Demenz bewährt.

Eine hilfreiche Ideensammlung für Altenpflegerinnen und Gruppenleitungen in Pflegeeinrichtungen, Tagesgruppen und anderen Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz.

Show description

Read Online or Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung© (German Edition) PDF

Best geriatrics books

Macular degeneration

 Macular Degeneration: technological know-how & medication in perform offers a different evaluate of present pondering within the pathogenesis, occurrence and remedy of AMD. It contains, for the 1st time, a synthesis of the perspectives of the world's prime scientists and practitioners relating to retinal biology, simple mechanisms, scientific and pathogenetic procedures, and rational methods to intervention.

The Social Behavior of Older Animals

How do old and young social animals view one another? Are elderly animals perceived by way of others as weaker? Or wiser? what's the dating among age and tool between social animals? Taking a cue from Frans de Waal's seminal paintings analyzing the lives of chimpanzees, Anne Innis Dagg during this pioneering research probes the lives of older mammals and birds.

Primary Care Geriatrics: A Case-Based Approach, 5e

Designed for someone concerned about treating geriatric sufferers, this re-creation is still the simplest complete resource for scientific suggestions for the difficult geriatric inhabitants. inside of, you will discover a wealth of data at the ideas of geriatric basic care. .. precise, case-based ways to significant geriatric syndromes.

Women over 50: Psychological Perspectives

This publication analyzes the demanding situations, merits, coping innovations, difficulties, and accomplishments linked to the midlife event of ladies. Ten chapters current the nation of analysis (and right longstanding myths) relating to major points of middle-aged women's lives. The booklet bridges a massive wisdom hole within the feminist-psychology literature.

Additional info for 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung© (German Edition)

Sample text

2 • Ablauf einer Aktivierungseinheit >>Die Gruppenleiterin kann einen Gegenstand, einen Geruch, ein Bild einzeln betrachten/begreifen lassen.  B. einen Kochlöffel an – das spart Zeit, ist aber nicht immer möglich. 3 Biografische Fragen In der Themenstunde zum Wandern kreist das Gespräch um die Wanderziele, die Begleitung und die ordentliche Verpflegung. Frau S. weiß noch genau, wo sie spazieren gegangen ist. Frau O. nennt keine Ortsnamen (und wird auch nicht danach gefragt), sondern erzählt, dass sie auf einen hohen Berg gestiegen ist.

B. zum Thema »Wandern«); 55 eine Haube, Handschuhe, Schal usw. laden zum Aufsetzen, Anziehen etc.  B. zum Thema »Handarbeiten«). Den Teilnehmenden wird auch das Zusammenräumen und Einräumen überlassen, ja, sie werden gebeten, das doch zu übernehmen. >>Die Tastobjekte sollen zum Hantieren einladen (etwas damit machen), zum Begreifen (einmal vorsichtig, einmal mit beiden Händen), zum Öffnen und Schließen, Kramen, Heraussuchen, Auseinandernehmen und Zusammenlegen. All dies soll die Feinmotorik fordern.

1 Volle Aufmerksamkeit für den Gesprächspartner wenn man in eine soziale Beziehung einsteigt, also auch, wenn man sich wieder verabschiedet. Bei der Begrüßung ist auch darauf zu achten, sich auf Augenhöhe des Teilnehmers zu begeben. Beim Angebot von realen Gegenständen als Repräsentation von Begriffen bleiben wir auf der nonverbalen Ebene: Besonders für demente Menschen ab Phase 2 sind »Wörter« oft zu abstrakt, daher werden sie ersetzt durch tatsächlich begreifbare Utensilien. So kann die Konzentration auch länger bei einem Thema bzw.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 38 votes